Christian Becker fordert Konzept für den Ausbau der Sportanlage Brandsbornstraße

Frankfurt am Main, 20. Oktober 2021 - Gut ausgebaute Sportstätten sind die Grundlage für die sportlichen Aktivitäten der Vereine, daher ist der Erhalt und Ausbau der bestehenden Sportanlagen im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet umso wichtiger.

„Die Sportvereine bringen Menschen verschiedenster Herkunft und Kultur zusammen, leisten hervorragende Kinder- und Jugendarbeit und spielen eine große Rolle im Hinblick auf Integration und das soziale Miteinander“, betont Stadtverordneter und Ortsvorsteher Christian Becker (CDU). „Dieses Miteinander haben wir gerade in den langen Monaten des Corona-Lockdowns sehr vermisst. Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist es von großer Bedeutung, dass die Begegnung mit Gleichaltrigen und der gemeinsame Spaß wieder Teil ihres Alltags ist.“

 

Eine dieser Sportstätten ist die Sportanlage Brandsbornstraße, die zum Teil auf Frankfurter Gemarkung und zum anderen Teil auf Offenbacher Gemarkung liegt. Die Zufahrt erfolgt über das Gebiet der Stadt Offenbach am Main, die Gebäude und der Sportplatz befinden sich auf dem Gebiet der Stadt Frankfurt. Trotz der Grenzen zwischen den Kommunen, hier zwischen Frankfurt und Offenbach, sollte ein gemeinsames Vorgehen zum Wohle der Vereine im Vordergrund stehen - zumal die Sportanlage Brandsbornstraße von Frankfurter und Offenbacher Vereinen gemeinsam genutzt wird.

„Seit langer Zeit schon bemühen sich die Rhein-Main Rockets, die Freie Turnerschaft 1907 Oberrad und der Offenbacher Ruderverein um eigene Trainingsflächen auf dem Sportgelände Brandsbornstraße“, so Becker weiter. „Kapazitäten sind eindeutig vorhanden und ein Ausbau wäre wichtig, um adäquate Trainingsmöglichkeiten anbieten zu können.“

Zusätzliche Flächen müssten dafür nicht ausgewiesen werden, sondern hier könnten durch die Einrichtung eines Kunstrasenplatzes und angemessene Trainingsgebäude die Trainingskapazitäten deutlich erhöht werden. Zudem könnten diese Sportflächen von dem Leibniz-Gymnasium und dem Abendgymnasium genutzt werden, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden. Diese Chance sollten beide Städte nutzen, findet Christian Becker.

Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 5 wird in die Sitzung am 29. Oktober 2021 einen entsprechenden Antrag einbringen, in dem der Magistrat der Stadt Frankfurt aufgefordert wird, sich mit dem Magistrat der Stadt Offenbach in Verbindung zu setzen, um ein gemeinschaftliches Konzept zu entwickeln bzw. das bereits vorliegende Konzept zu prüfen, um die künftige Nutzung des Sportgeländes für die Vereine und die Schulen zu sichern.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben