Themen vor der Haustür – CDU-Fraktion setzt verkehrspolitischen Schwerpunkt

Die Verkehrspolitik stand in der Februarsitzung des Ortsbeirates 1 im Mittelpunkt der Aktivitäten der CDU-Fraktion. In gleich drei Anträgen beschäftigen sich die Christdemokraten mit fehlenden Schildern, gesperrten Wegebeziehungen und nicht enden wollenden Baustellen.
 
 

So sollen nach der Beendigung der Maßnahmen zur Umgestaltung der Frankenallee im Bereich der Münsterer-, Sulzbacher-, Kriegk- und Kostheimer Straße nun die Straßenschilder dieser Nebenstraßen endlich wieder angebracht werden.
 
Zum anderen wird für die Aufhebung der Sperrung des Durchgangs in der Eppenhainer Straße zum Europaviertel plädiert. Die CDU greift damit ein Anliegen der Anwohner auf, die in den letzten Wochen verstärkt auf eine entsprechende Lösung drängen. Auch für Besucher des ABG Service-Center West hätte dies Vorteile, da diesen damit weite Umwege erspart blieben.
 
Des Weiteren soll nach dem Willen der Christdemokraten eine Baustelle in der Sulzbacher Straße, die seit Monaten eingerichtet ist, endlich fertig gestellt werden. Es handelt sich dabei um ein Loch in der Straßendecke von 1,22 x 1,15 x 0,17 Meter. Dieses Loch wurde großräumig abgesperrt und behindert den Straßenverkehr, wie auch die Fußgänger in der Sulzbacher Straße. Den drei Anträgen wurde in der Sitzung zugestimmt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben