Corona-Impfung für Schülerinnen und Schüler

Vorbereitungen laufen

Michael Weber: „Sobald ein Impfstoff zugelassen und verfügbar ist, sollten alle Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen ein Impfangebot bekommen.“

Die CDU Gallus/Gutleut unterstützt die Forderung des Ortsbeirats 1, Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen umgehend ein Impfangebot zu machen, sobald ein Impfstoff zugelassen und verfügbar ist. Ein entsprechender Antrag wurde dem Magistrat eingereicht.

Michael Weber, Vorsitzender der CDU Gallus/Gutleut, erklärte dazu: „Sobald ein Impfstoff auch für Kinder zwischen 12 und 15 Jahren zugelassen ist, müssen wir die Schülerinnen und Schüler an weiterführende Schulen zügig impfen. Um nach monatelangem Homeschooling endlich wieder Präsenzunterricht zu ermöglichen, müssen wir den Gesundheitsschutz für Kinder gewährleisten. Dies gelingt am besten mit Impfungen. Ich fordere deshalb, dass mobile Impfteams an die Schulen geschickt werden, um schnell und unkompliziert die Schülerinnen und Schüler zu impfen. Zudem können Aufklärung und Hilfestellungen an den Schulen erfolgen, um auch jenen Kindern zu helfen, die Sprachbarrieren oder einen bildungsfernen Hintergrund haben.“

„Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, ist eine gute Vorbereitung notwendig. Deshalb sollten die nötigen Unterlagen zur Aufklärung über die Impfung den Erziehungsberechtigten bereits jetzt, auch in einfacher Sprache und in Fremdsprachen, zur Verfügung gestellt werden. Ich hoffe sehr, dass die Zulassung eines Impfstoffs für 12 bis 15-Jährige schnell erfolgt, um zum Präsenzunterricht in kompletter Klassenstärke zurückzukehren – zum Wohle der Entwicklung und Bildung unserer Kinder“, so Michael Weber abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben