Für die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland. Gegen jede Form von Antisemitismus.

Aktionstag gegen Antisemitismus der CDU Deutschlands

Antisemitismus ist abscheulich – und leider augenblicklich auch wieder allgegenwärtig. Viele Deutsche jüdischen Glaubens und viele bei uns lebende Bürgerinnen und Bürger Israels werden beleidigt und bedroht, angefeindet und angegriffen. Auf der Straße und im Netz erleben sie Hass und Hetze. Das ist schmerzhaft und unerträglich – und eine gesellschaftliche sowie politische Herausforderung für uns als Christdemokratinnen und Christdemokraten.

Michael Weber, Vorsitzender CDU Gallus/Gutleut: „Wir als CDU Gallus/Gutleut verurteilen jede Form von Antisemitismus gegen unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Diese abscheulichen Äußerungen sind keine Kritik an Israel, sondern strafbare Volksverhetzung, die rechtsstaatlich verfolgt werden muss. Frankfurt war und ist eine weltoffene Stadt, dass soll sie auch bleiben – denn nur durch Vielfalt gewinnen wir. Der Aktionstag gegen Antisemitismus der CDU Deutschland am heutigen Donnerstag, 27. Mai 2021, ist daher ein wichtiges Signal – an dem wir uns beteiligen.“

Wir beziehen als CDU klar Stellung:

  • Wir bekennen uns zu unseren jüdischen Freundinnen und Freunden. Antisemitismus und Aufrufe zum Kampf gegen Israel auf deutschen Straßen dürfen und werden wir nicht tolerieren.

  • Das Existenzrecht Israels ist Staatsraison der Bundesrepublik. Aus unserer deutschen Geschichte ergibt sich diese besondere Verantwortung zum Schutz des Staates Israel. Sie gilt für alle Menschen in Deutschland.

  • Diese Selbstverpflichtung schließt das Recht auf ein freies und sicheres Leben aller Jüdinnen und Juden in unserem Land ein. Jüdisches Leben ist unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft.

  • Wir wollen ein lebendiges, aktives und öffentliches jüdisches Leben in Deutschland. Wir wollen, dass es im Alltag sichtbar ist.

  • Wir verurteilen die antisemitische Hetze auf das Schärfste. Antisemitismus wird immer auf entschiedenen Widerstand der CDU treffen. Wir müssen und werden Antisemitismus ganz klar benennen, egal, woher er kommt.

  • Unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung ist als Grundlage für unser Zusammenleben nicht verhandelbar.

Weitere Informationen zum Aktionstag gegen Antisemitismus der CDU Deutschlands finden Sie unter: stehauf.cdu.de/gegenantisemitismus/

Inhaltsverzeichnis
Nach oben