Schwander: Ein Pfandsystem macht für Pizzakartons keinen Sinn!

CDU-Fraktion schlägt spezielle Abfallboxen für Plätze und Grünanlagen vor

Frankfurt am Main, 04. Oktober 2021 - Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Römer, Yannick Schwander, hält den Vorschlag eines Pizzakarton-Pfandsystems für keinen guten Aufschlag der neuen Ordnungsdezernentin Annette Rinn (FDP).

„Das führt insbesondere in der Gastronomie zu mehr Aufwand und Bürokratie – eine sehr ungewöhnliche Idee ausgerechnet von der FDP. Ein Pfandsystem macht doch überdies für Kartons gar keinen Sinn, denn sie können ja nicht wirklich wieder neu verwendet werden, sondern werden eben gleich recycelt. Außerdem stellen sich hier erhebliche Hygienefragen, wenn jeder seinen schmutzigen Pizzakarton ins Restaurant zurückbringt!“

Die CDU-Fraktion hat über das Sauberkeits-Thema „Pizzakartons“ bereits beraten und einen Antrag beschlossen.  „Als Sofortmaßnahme müssen an stark frequentierten Orten im Stadtgebiet eigene Pizza-Mülleimer aufgestellt werden, in die nach dem Verzehr passgenau die Kartons hineinkönnen. Sie sind schon in einigen Kommunen erfolgreich erprobt. Solche Spezial-Abfallboxen sind schnell und einfach zu leeren und sorgen dafür, dass die Pizzakartons nicht neben zu vollen Mülleimern abgelegt oder an anderer Stelle achtlos weggeworfen werden. Somit tragen mehr Sammelbehältnisse zur Sauberkeit der Stadt bei“, so Schwander. In einem zweiten Schritt könnten dann echte Mehrwegsysteme für „To Go Essen“ etabliert werden. „Damit würden tatsächlich nachhaltig Ressourcen gespart und ein echter Mehrwegcharakter auch bei Essensabholung oder Lieferung durchgesetzt.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben